"Freiheit braucht Sicherheit"

Staatsminister Dr. Florian Herrmann MdL zu Gast beim CSU- Kreisverband

sam_1065.jpg

Der CSU- Kreisvorsitzende Max Straubinger MdB stellte eingangs der CSU- Kreisvertreterversammlung in Exing fest, dass der Koalitionsvertrag die Handschrift der CSU trage und mit Horst Seehofer einen herausragenden Innenminister habe, dem die Bevölkerung am Herzen liege. Im Stimmkreis seien die personellen Weichen neu gestellt worden, da Staatsminister Erwin Huber MdL und Bezirksrätin Dr. Johanna Auerbeck nicht mehr zur Verfügung stünden. Mit Dr. Petra Loibl (direkt) und Benjamin Taitsch (Liste) für den Landtag sowie Bürgermeisterin Monika Maier (direkt) und Konrad Harthauser (Liste) für den Bezirkstag habe man mit den Freunden im Landkreis Landshut hervorragende Kandidatinnen bzw. Kandidaten finden können

Straubinger konnte zur Kreisvertreterversammlung den neuen Leiter der Bayerischen Staatskanzlei und Staatsminister für Bundesangelegenheiten Dr. Florian Herrmann MdL begrüßen. Nach einem Grußwort des Bürgermeisters von Eichendorf und Bürgermeistersprecher Max Schadenfroh und dem finanziellen Rechenschaftsbericht stellten sich die Landtagskandidaten Dr. Petra Loibl und Benjamin Taitsch den Delegierten vor.

Staatsminister Herrmann stellte anfangs seiner Ausführungen fest, dass man das bürgerliche Lager, das zerrissen sei, wieder hinter sich sammeln müsse. Der neue Ministerpräsident Dr. Markus Söder könne die Partei zum Erfolg führen und habe es verdient, unterstützt zu werden. Die CSU sei der Basis in Bayern so nahe, wie keine andere Partei. Die CSU mache keine Politik für Intellektuelle oder für Eliten, sondern für die breite Bevölkerung. Damit Bayern das erfolgreichste Bundesland bleibe, müsse auch dafür gesorgt werden, dass Bayern das sicherste Bundesland bleibe. Um den gesteigerten Herausforderungen in diesem Bereich gerecht zu werden, werde man das Polizeiaufgabengesetz reformieren und weitere Polizisten neu einstellen. Freiheit brauche Sicherheit. Jede Koalition in Bayern würde dagegen zu einem Minus an Sicherheit führen. Dies gelte es unter allen Umständen zu vermeiden. Dies müsse den Menschen klar gemacht werden.